Startseite > News > BASF: Das ist die Zukunft des Kühlschranks
BASF: Das ist die Zukunft des Kühlschranks.
17.01.2013 14:49 Uhr

BASF Das ist die Zukunft des Kühlschranks

Auf dem Weg in eine coole Zukunft: Mit dem Konzept-Kühlschrank "coolpure 1.0" zeigt BASF, welche Möglichkeiten es beim Material und Design gibt, wenn man die immense Vielseitigkeit des Werkstoffs Polyurethan (PU) nutzt. Wichtig ist dem Unternehmen dabei eins: "Wir wollen und werden auch künftig keine Geräte produzieren, sondern nur in singulären Entwürfen das große Potenzial von PU darstellen. Denn sein Einsatz geht weit über das reine Dämmen hinaus und kann so ein wichtiger Impuls für Hersteller sein, neue Ansätze zu entwickeln."

Zu den Highlights des "cool-pure 1.0" gehören die attraktiven Dekors mit "Permaskin-Compounds". Sowohl die Außenfläche als auch die Innenseiten - inklusive Flaschenablage - sind mit dieser Folie überzogen. Sie ermöglicht die detailgenaue Abbildung von Oberflächen, besitzt eine sehr angenehme Haptik und erspart zusätzliche Lackierungen. Designer und Konstrukteure können damit neue Formensprachen mit hoher Wertigkeit entwickeln.
Die Innenbeleuchtung und die äußere Lichtleiste wurden mit einem flexiblen Lichtleiter aus Elastollan umgesetzt. Durch seine Flexibilität passt sich das Material jeder Kontur an.

Auch für die steigenden Energieeffizienz-Standards hat BASF eine Lösung parat. Die Dämmung erfolgt mit der VIP-Fixierung "Balindur". Dabei handelt es sich um eine innovative Lösung, denn der PU-Schaum zur Fixierung der Paneele hat nicht nur Klebewirkung, sondern gleicht zudem Unebenheiten des Untergrundes aus. Und das Besondere: VIP-Paneele lassen sich auch am Inliner der Kühlschranktür anbringen. Das verbessert die Energieeffizienz um bis zu vier Prozent. Gleichzeitig konnte dank "Elastocool Advanced" - eine neue Generation der PU-Hartschaumsysteme - die Wärmeleitfähigkeit noch einmal reduziert werden, was ebenfalls den Energieverbrauch verringert. Außerdem bemerkenswert sind die Ablageböden aus thermoplastischem Polyether-Polyurethan, die sich durch eine Geräuschdämmung beim Abstellen von Glasflaschen auszeichnen. Optisches Schmankerl: Der Boden leuchtet, weil von hinten LED-Licht einstrahlt.

Eine außergewöhnliche Optik erhält "coolpure 1.0" zudem durch Sitzelemente aus "Elastofoam I". Dieses PU-System bietet eine angenehme Haptik und viel Komfort. Und da es auch komplexe Strukturen wiedergeben kann, ist Designfreiheit garantiert.
Abgerundet wird der BASF-Innovationsreigen durch die "Window Spray"-Technologie - auch bekannt als "Colofast WST" - im Deckel der Tiefkühl-Schublade. Dabei handelt es sich um ein Scheiben-Umguss-Material, das die drucklose Applikation auf Glasscheiben im offenen Werkzeug ermöglicht - mit einer hervorragenden Flächenbündigkeit von Dichtung und Scheibe.

Weiterführende Meldungen
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Europa Konsumbarometer 2014:
Verbraucher fordern das Beste aller Einkaufswelten

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk