Startseite > News > Alno: Auf 43,13 Prozent der Stimmrechte gesteigert
Tahoe hält jetzt 43,13 Prozent der Stimmrechte an der Alno AG.
10.01.2017 14:54 Uhr

Alno Auf 43,13 Prozent der Stimmrechte gesteigert

Nachdem die zweite Frist zur Übernahme von Alno-Aktien am vergangenen Mittwoch endete, hält Investor Tahoe nun 43,13 Prozent der Stimmen. Somit haben insgesamt 9,88 Prozent der freien Aktionäre das am 16. November 2016 veröffentlichte Übernahmeangebot angenommen. Nach dem 22. Dezember sind also nochmals 2,52 Prozent dazugekommen.

Vorstandschef Max Müller erklärte dazu, dass der Einstieg der im Familienbesitz befindlichen Beteiligungsgesellschaft als strategischer Großinvestor und wichtiger Darlehensgeber wie geplant erfolgreich verlaufen sei. Mit Tahoe habe der Küchenkonzern jetzt einen neuen strategischen Großinvestor gewonnen, von dem das Unternehmen nicht nur finanziell, sondern auch vom Know-how profitiere.

Weiterführende Meldungen
Alno:
Tahoe hält jetzt 40,61 Prozent Anteil
Wie die Tahoe Investors GmbH heute mitgeteilt hat, beläuft sich der Stimmrechtsanteil an der Alno AG aktuell auf insgesamt 40,61 Prozent des Grundkapitals. mehr...
Alno:
Christian Brenner folgt auf Ipek Demirtas
Nach sieben Jahren Verantwortung für die Finanzen der Alno AG verlässt Ipek Demirtas den Konzern. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network