BBE-Möbel-Index

Die Zahlen der Möbelbranche im Überblick

Kaufwille und Frequenz fehlen: Der Abwärtstrend der vergangenen Monate setzte sich auch im Juli 2014 weiter fort. Das zeigt der vorläufige Trend der BBE Handelsberatung München. Demnach hat der vergangene Monat noch einmal eine Verschlech­terung gebracht hat. Der Möbel-Index der BBE Handelsberatung und der "möbel kultur" lag im Juli - aufgelaufen - nur noch bei einem kleinen Plus von 0,5 Prozent. Entsprechend ist die Stimmung im Möbelhandel. Einzig der Bereich Küchen konnte sich stabil entwickeln (+1,2 Prozent). Nach wie vor sind aber die bekannten Probleme vorhanden: fehlende Frequenz und geringer Kaufwille.

BBE-Möbel-Index Juli 2014
...
Gesamt Gesamt: 0.5 %

Küche Küche: 1.2 %

Discount Discount: 0.4 %

Die BBE-Möbel-Index-Werte im Überblick
Monat
Gesamt
Küche
Discount
Juli 2014
0.50 %
1.20 %
0.40 %
Juni 2014
0.80 %
1.20 %
0.50 %
Mai 2014
1.50 %
1.70 %
1.10 %
April 2014
1.80 %
2.20 %
1.10 %
März 2014
3.10 %
2.70 %
2.00 %
Februar 2014
3.40 %
2.50 %
2.10 %
Januar 2014
5.10 %
2.80 %
3.30 %
Dezember 2013
0.10 %
0.60 %
0.20 %
November 2013
0.20 %
0.70 %
0.40 %
Oktober 2013
0.30 %
0.70 %
0.40 %
September 2013
0.50 %
0.60 %
0.40 %
August 2013
0.50 %
0.50 %
0.60 %

Datenbasis – So entstehen die Kennziffern
Die Daten des Möbel-Index der "möbel kultur" und der BBE Handelsberatung beruhen im Wesentlichen auf den Zahlen aus dem "Chefplan Online" (CPO). Allein hier kann die BBE auf über 100 Teilnehmer aus dem Möbelhandel zurückgreifen. Diese werden z.T. aus Einzelberatungen bzw. sonstigen Eigenerhebungen wie Erfa angereichert. Grundsätzlich sind alle Betriebstypen und -größen aus verschiedenen Einkaufsverbänden, darunter Alliance, EMV, Garant-Möbel und MZE vertreten. Wobei der Fokus deutlich auf Vollsortimentern bis 10.000 qm sowie Fachmärkten und Spezialisten beruht.

> www.bbe.de
> www.fit-for-business.org

Ausgabe 08/14

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk